Euro/Yen-Kurs fest

Der Euro/Yen-Kurs befindet sich aktuell in einer Aufwärtsbewegung. Bald könnte der Kurs die 130 Yen-Marke knacken.

Der Euro/Yen-Kurs (EUR/JPY) gewinnt weiter an Wert und könnte bald 130 Yen erreichen. Anfang Januar notierte der Kurs noch bei unter 120 Yen, konnte sich infolge eines starken Aufwärtstrends jedoch bald steigern: bis Mitte Januar erreichte der Euro/Yen-Kurs 126 Yen, bis Anfang Februar rund 127 Yen. Bis Ende Februar tendierte der Kurs zwischen 126 und 124 Yen, bevor ein Abwärtstrend einsetzte und zu einem Rückgang des Euro/Yen-Kurses auf rund 120 Yen Ende Februar führte. Bis Mitte März konnte sich der Kurs erholen und stieg bis auf knapp 126 Yen pro Euro. Jedoch führte eine Abwärtsbewegung zu einem Rückgang des Kurses auf rund 119 Yen Anfang April. Ein starker Aufwärtstrend ließ den Euro/Yen-Kurs bis Mitte April auf rund 131 Yen ansteigen. Nach einem kurzzeitigen Tief setzte der Kurs seine Aufwärtsbewegung erneut fort. Aktuell notiert der Kurs bei 129,8110 Yen je Euro.

Euro/Zloty-Kurs in Seitwärtsbewegung

Der Euro/Zloty-Kurs befindet sich aktuell in einer Seitwärtsbewegung. Er tendiert aktuell knapp unter der 4,15-Zloty-Marke.

Der Kurs startete relativ schwach in das neue Jahr 2013 und tendierte Anfang Januar bei rund 4,07 Zloty je Euro. Es folgte ein Aufwärtstrend, so dass der Euro die 4,09-Zloty-Marke überschritt und bei rund 4,10 Zloty notierte. Eine starke Abwärtsbewegung ließ den Euro/Zloty-Kurs Mitte Januar auf knapp 4,07 Zloty fallen, bevor ein erneuter Aufwärtstrend einsetzte. Dieser führte zu einem Anstieg des Euro/Zloty-Kurses auf rund 4,09 Zloty je Euro Mitte Januar. Ende Januar überschritt der Euro sogar die 4,15-Zloty-Grenze, Anfang Februar notierte der Euro/Zloty-Kurs bei knapp 4,19 Zloty. Danach setzte ein Abwärtstrend ein und ließ den Euro auf rund 4,14 Zloty fallen. Infolge einer weiteren Aufwärtsbewegung Mitte Februar stieg der Kurs auf knapp 4,17 Zloty an, bevor der Euro erneut an Wert verlor und Anfang März bei 4,12 Zloty tendierte. Nach einer leichten Erholung notiert der Euro/Zloty-Kurs aktuell bei 4,1486 Zloty.

Euro vor Fed-Sitzung fest

Mit Spannung werden die Ergebnisse der US-Notenbank Fed am Mittwochabend erwartet Der Euro tendiert vor der Fed-Sitzung gegenüber dem US-Dollar fest.

Der Euro kostet derzeit rund 1,2708 USD und ist damit im Vergleich zum Morgen nur leicht angestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,2619 Dollar festgesetzt.
Die Gemeinschaftswährung kann von der leicht angespannten Lage an den Anleihemärkten Spaniens und Italiens profitieren. Für leichten Auftrieb des Euro führt zudem der Ausgang der Griechenland-Wahl und der sich abzeichnende Erfolg bei der Regierungsbildung durch eine Dreierkoalition. Positiv beeinflusst wurde der Euro-Kurs durch das Bekanntwerden des Protokolls der letzten Sitzung der britischen Notenbank, welches offen legte, dass die Bank of England Anfang Juni fast ihr Anleiheprogramm aufgestockt hätte. Die Entscheidung gegen diesen Schritt fiel knapp aus mit fünf zu vier Stimmen.
Am Mittwochabend werden des Weiteren gespannt die getroffenen Entscheidungen der US-Notenbank Federal Reserve (kurz: Fed) bekannt gegeben. Es gilt allgemein angenommen, dass die Fed ihre „Operation Twist“, die Ende Juni ausläuft, verlängert und eventuell modifizieren wird. Somit wäre es der Fed möglich, ihr Anleiheportfolio stärker in Richtung von langlaufenden Staatsanleihen auszurichten. Diese Maßnahme könnte stimulierend für die Konjunktur wirken, indem es die Renditen am langen Laufzeitende voraussichtlich weiter drücken würde.