EUR/JPY Kurs in Aufwärtsbewegung

Der Euro/Yen-Kurs (EUR/JPY) gewinnt aktuell weiter an Wert. Momentan notiert der Kurs knapp über 128 Yen je Euro.

Der Euro/Yen-Kurs befindet sich aktuell in einem Aufwärtstrend. Ende März konnte der Euro/Yen-Kurs von rund 120 auf knapp über 130 Yen je Euro Anfang April ansteigen. Bis Anfang Mai tendierte der Euro/Yen-Kurs in ständigen Auf- und Abwärtsbewegungen zwischen 130 und 126 Yen je Euro. Anfang Mai setzte dann ein starker Aufwärtstrend ein, so dass der Euro/Yen-Kurs auf rund 131Yen je Euro anstieg. An dieser Marke notierte der Kurs bis Mitte Mai, als der Kurs zunächst auf 130 Yen, dann auf 128 Yen je Euro Anfang Juni zurückging. Nach einem kurzzeitigen Hoch fiel der Kurs auf knapp 126 Yen je Euro. Mitte Juni setzte ein Aufwärtstrend ein, so dass der Euro/Yen-Kurs aktuell bei 128,4600 Yen je Euro notiert.

Derweil wurde bekannt, dass sich das japanische Handelsdefizit im Mai den elften Monat in Folge ausgeweitet hat. Die Regierung in Tokio teilte mit, dass sich der Fehlbetrag in der Handelsbilanz auf 993,9 Milliarden erhöht hat im Vergleich zum Defizit im entsprechenden Vorjahreszeitraum von knapp 908 Milliarden Yen. Durch den schwachen Yen konnten die Ausfuhren Japans zwar stark ansteigen, jedoch blieb die Außenhandelsbilanz insgesamt negativ, weil Japan zugleich viele Waren eingeführt hat.

US-Dollar/Yen-Kurs im Aufwärtstrend

Der Dollar/Yen-Kurs steigt weiter an. Der Kurs überschritt sogar die 100 Yen-Marke.

Der US-Dollar/Yen-Kurs gewinnt aktuell weiter an Wert. Infolge eines starken Aufwärtstrends notiert der Kurs momentan sogar knapp über 103 Yen je US-Dollar.

Ein Grund für die Abwertung des japanischen Yen ist die derzeitig sehr lockere Geldpolitik in Japan. Medienberichten zufolge will die Bank of Japan innerhalb von zwei Jahren die Inflationsrate auf das Niveau von etwa zwei Prozent bringen, da die japanische Wirtschaft seit mehreren Jahren eine chronische Deflation verzeichnet.

Wie diese Woche bekannt wurde, ist die japanische Wirtschaftsleistung im ersten Quartal 2013 stärker als erwartet angestiegen. Das japanische Cabinet Office teilte mit, dass das sich das Bruttoinlandsprodukt im Quartalsvergleich um 0,9 Prozent erhöhte. Erwartet worden war ein Wachstum von 0,7 Prozent.

Seit Anfang April befindet sich der US-Dollar/Yen-Kurs in einer Aufwärtsbewegung. Er konnte sich von rund 93 Yen je Dollar Anfang April auf 100 Yen Mitte Mai steigern. Aktuell notiert der Kurs bei 103,2400 Yen je US-Dollar.

Euro-Yen-Kurs im Aufwärtstrend

Der Euro-Yen-Kurs befindet sich aktuell in einer Aufwärtsbewegung. Abzuwarten gilt, wie der Kurs auf die am Wochenende anstehenden Wahlen in Japan reagieren wird.

Der Euro-Yen-Kurs befindet sich momentan in einem leichten Aufwärtstrend. Nach dem Tief Anfang Dezember von knapp über 106 Yen folgte eine leichte Erholung. Diese ließ den Kurs auf aktuell 109,8700 Yen ansteigen.

Experten zeigen sich jedoch wenig optimistisch. Dies zeigt der Tankan-Index, der von der Bank of Japan ermittelt wird und optimistische gegen pessimistische Stimmen hinsichtlich des Geschäftsvertrauen aufzeigt. Demnach sank der Index bei Großkonzernen der Industrie im Zeitraum zwischen Oktober und Dezember von -3 stark auf -12. Dies war ein schlechteres Ergebnis als von Ökonomen erwartet.

Am Wochenende stehen in Japan zudem Wahlen an. Experten erwarten nach Berichten der Welt in der Online-Ausgabe, dass die Liberaldemokratische Partei von Shinzo Abe an die Macht kommt und die Führung bei der japanischen Notenbank umbilden wird, wenn Masaaki Shirakawa, der Notenbankgouverneur, im April abtritt.